Tag der Pressefreiheit

Der Welttag der Pressefreiheit findet seit 1993 jedes Jahr am 3. Mai statt. Er erinnert an die “Erklärung von Windhoek” (Namibia), die 1991 von der UNESCO verabschiedet wurde. Die Erklärung betont die Rolle einer unabhängigen, freien und pluralistischen Presse für Demokratie und Meinungsfreiheit. Sie prangert Zensur als eine Verletzung der Menschenrechte an.

Noch immer werden Informations- und Freiheitsrechte in vielen Staaten der Welt verletzt. So werden Medien zensiert oder gar ganz verboten. Die völkerrechtlich garantierte Presse- und Meinungsfreiheit wird regelrecht mit Füßen getreten, Journalistinnen und Journalisten dabei mit Gewalt und Terror unter Druck gesetzt. Dies passiert nicht nur in totalitären Staaten.

Besorgniserregend: Laut der Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) wurden 2009 bereits 18 Journalisten bei der Ausübung ihres Berufes getötet.

Weitere Informationen:
UNESCO
Reporter ohne Grenzen

Auch auf der Videoplattform YouTube finden sich unter dem Stichwort “Tag der Pressefreiheit” viele interessante Beitrage. Vorbeiklicken lohnt sich.

(Quelle 1: UNESCO)
(Quelle 2: Reporter ohne Grenzen)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>