Ausbildungsbeginn

Viele von euch haben bereits die ersten Tage im Geschäft verbracht.

Langsam lernt Ihr den Chef und die Kollegen kennen, die nun rund drei Jahre an eurer Seite arbeiten werden, Ihr bekommt den Rhythmus im Laden mit, hattet den ersten Kundenkontakt.

In der Werkstatt wurden die ersten Bröckel Erfahrungen gemacht. Haben sich schon die ersten Hornhäute an den Fingern gebildet, bedingt durch verschiedene Werkzeuge oder heiße Kunststofffassungen? Euch wurde gezeigt, wie die Hightech-Maschinen funktionieren, die Ihr später selbst bedienen werdet und wo das Staubtuch zu finden ist. Schließlich sollten die Gläser in den Fassungen, die der Augenoptiker in Präsentationsvitrinen innerhalb des Geschäfts und im Schaufenster präsentiert immer vom Staub befreit sein und glänzen.

In den ersten Tagen wird man ja oft noch in Watte gepackt. Alles ist so toll hier. Aber es wird auch Tage geben, wo die ersten nervenden Kunden vor Euch stehen werden, vielleicht entpuppt sich ja auch die Chefin/der Chef als eine einzige Katastrophe oder Ihr bekommt einmal die üble Laune der Kollegen zu spüren.

Wenn mal wieder etwas nicht so toll ist oder nicht funktoniert, lasst Euch nicht entmutigen. Ihr lernt einen tollen, handwerklich und design orientierten Beruf.

Denkt daran: Augenoptik ist international. Irgendwann werdet auch Ihr ein Stück der weiten, weiten Optikwelt erkunden. Vielleicht auf einer Messe in München, in Mailand oder in Paris. Auf diesen Branchenschauen findet Ihr, was die Branche ausmacht: Hervoragende Produkte und vor allem Menschen mit Ideen. Manchmal skurril, oft innovativ.

Alles ist immer in Bewegung, verändert sich. Auch der Beruf, den Ihr nun erlernt. Und ihr seid Teil der Veränderung.

Um mögliche Veränderungen mit zu bekommen und sie besser zu verstehen, müsst ihr Euch informieren. Macht euch schlau über diesen Beruf, den Ihr da gerade erlernt. Fachzeitschriften begleiten Euch durch exzellente Brancheninformationen durch die Facetten der Augenoptik, zeigen Trends unserer Branche und diskutieren auch einmal unbequeme Wahrheiten.

Aber sie bestätigen auch. Augenoptik hat Zukunft! In welcher Form, das bleibt spannend.

In diesem Sinne: Einen ganz tollen Start in euer Berufsleben

wünscht
Frank Sonnenberg
Redaktion
AZUBI Eyeland

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>